Leitlinien-Detailansicht

Intermittierender Katheterismus (IK) bei Neurogenen Blasenfunktionsstörungen, Management und Durchführung

Registernummer 043 - 048
Klassifikation S2k

Stand: 07.05.2014 , gültig bis 06.05.2019

07.10.2016: redaktionell überarbeitete Langfassung ausgetauscht / 04.07.2016: Gültigkeit der Leitlinie nach Überprüfung durch das Leitliniensekretariat verlängert bis 06.05.2019

Gründe für die Themenwahl:

Allgemeine Handlungsempfehlung als auch konkrete Hilfestellung bei der Durchführung des IK bei Patienten mit Neurogenen Blasenfunktionsstörungen

Zielorientierung der Leitlinie:

Standardisierung des Vorgehens beim Intermittierenden Einmalkatheterismus 

Schlüsselwörter:

Harninkontinenz, Harnwegsinfekte

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Intermittierender Katheterismus (IK) bei Neurogenen Blasenfunktionsstörungen, Management und Durchführung"
    Leitlinienreport
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)
    Visitenkarte
    Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegie e.V.
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Urologen, Neuro-Urologen, Pflegende, Urotherapeuten, Betroffene und deren Angehörige, Selbsthilfegruppen  

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit neurogenen Blasenfunktionsstörungen, bei denen der Intermittierende Katheterismus die adäquate Entleerungsform darstellt

    Versorgungsbereich

    Ambulante, teilstationäre, stationäre Versorgung, Rehabilitation, spezialisierte Versorgung, lebenslange Nachsorge
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)
    Visitenkarte
    Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegie e.V.
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitskreis Neuro-Urologie der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegie e.V. (mit-federführend)
    Arbeitskreis Pflege der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegie e.V. (mit-federführend)
    Arbeitskreis Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau
    Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V.
    Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB) der DGGG
    Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. med. Ralf Böthig Leitender Arzt
    Abt. Neuro-Urologie, Querschnittgelähmtenzentrum
    Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg
    Bergedorfer Str. 10
    21033 Hamburg Tel.: 040/73062608 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. med. Ralf Böthig
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Allgemeine Handlungsempfehlung als auch konkrete Hilfestellung bei der Durchführung des IK bei Patienten mit Neurogenen Blasenfunktionsstörungen

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Standardisierung des Vorgehens beim Intermittierenden Einmalkatheterismus 

    Schlüsselwörter:

    Harninkontinenz, Harnwegsinfekte