Leitlinien-Detailansicht

Urolithiasis: Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe

Registernummer 043 - 025
Klassifikation S2k

Stand: 10.03.2015 (in Überarbeitung), gültig bis 31.03.2018

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN)
Visitenkarte
Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e. V. (DGKL)
Visitenkarte
Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

Berufsverband Deutscher Urologen e.V.
Arbeitskreis Harnsteine der Akademie der Deutschen Urologen (mit-federführend)
Arbeitskreis Kinderurologie der Akademie der Deutschen Urologen (mit-federführend)
Arbeitskreis Endourologie der Akademie der Deutschen Urologen
Arbeitskreis Versorgungsforschung, Qualität und Ökonomie der Akademie der Deutschen Urologen
Arbeitskreis Operative Techniken der Akademie der Deutschen Urologen
Arbeitskreis Laparoskopie und Robotik der Akademie der Deutschen Urologen
Arbeitskreis Labordiagnostik der Akademie der Deutschen Urologen
Arbeitskreis Schmerztherapie der Akademie der Deutschen Urologen
Arbeitskreis Infektiologie und Hygiene der Akademie der Deutschen Urologen
Arbeitskreis Bildgebende Systeme der Akademie der Deutschen Urologen
Arbeitskreis Rehabilitation der Akademie der Deutschen Urologen
Deutsche Gesellschaft für Stoßwellenlithotripsie (DGSWL)
Arbeitskreis Endourologie und Steinerkrankung der Österreichischen Gesellschaft für Urologie

Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

Prof. Dr. T. Knoll Klinik für Urologie und Kinderurologie
Arthur-Gruber-Str. 70
71065 Sindelfingen e-Mail senden
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie " Urolithiasis: Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe"
    Interessenkonflikt-Erklärungen
    Anmeldung Update

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Fachärzte für Urologie, Nephrologie und Kinder-Nephrologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Radiologie und Kinderradiologie, Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Kinder- und Jugendmedizin, Labormedizin und Hygiene, Anästhesie und Intensivmedizin 

    Patientenzielgruppe

    Kinder und Erwachsene mit Urolithiasis 

    Versorgungsbereich

    Die Empfehlungen gelten für die ambulante und stationäre medizinische Versorgung von Harnsteinpatienten und richten sich an das gesamte Spektrum der an Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe beteiligten Berufsgruppen (Urologen, Internisten, Nephrologen, Allgemeinmediziner, Pädiater, Endokrinologen, Labormediziner, Ernährungswissenschaftler) ebenso wie an Betroffene.
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e. V. (DGKL)
    Visitenkarte
    Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Berufsverband Deutscher Urologen e.V.
    Arbeitskreis Harnsteine der Akademie der Deutschen Urologen (mit-federführend)
    Arbeitskreis Kinderurologie der Akademie der Deutschen Urologen (mit-federführend)
    Arbeitskreis Endourologie der Akademie der Deutschen Urologen
    Arbeitskreis Versorgungsforschung, Qualität und Ökonomie der Akademie der Deutschen Urologen
    Arbeitskreis Operative Techniken der Akademie der Deutschen Urologen
    Arbeitskreis Laparoskopie und Robotik der Akademie der Deutschen Urologen
    Arbeitskreis Labordiagnostik der Akademie der Deutschen Urologen
    Arbeitskreis Schmerztherapie der Akademie der Deutschen Urologen
    Arbeitskreis Infektiologie und Hygiene der Akademie der Deutschen Urologen
    Arbeitskreis Bildgebende Systeme der Akademie der Deutschen Urologen
    Arbeitskreis Rehabilitation der Akademie der Deutschen Urologen
    Deutsche Gesellschaft für Stoßwellenlithotripsie (DGSWL)
    Arbeitskreis Endourologie und Steinerkrankung der Österreichischen Gesellschaft für Urologie

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. T. Knoll Klinik für Urologie und Kinderurologie
    Arthur-Gruber-Str. 70
    71065 Sindelfingen e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Aktualisierung der bestehenden Leitlinie 043/025. Anspruch der aktualisierten S2k-Leitlinie ist es den neuen Entwicklungen bei Therapie, Diagnostik und Metaphylaxe der Urolithiasis auf dem Boden der verfügbaren Evidenz nach Konsentierung Rechnung zu tragen, und den beteiligten Diagnostikern und Therapeuten ein Höchstmaß an medizinischen Empfehlungen zu geben.  

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Die Urolithiasis ist eine Erkrankung von großer Häufigkeit  (etwa jeder 10. Deutsche wird im Laufe seines Lebens einen Harnstein bilden). Sowohl im diagnostischen und konservativen, als auch im operativen Bereich haben sich Therapiekonzepte verändert und neue Optionen eröffnet. Im Deutschsprachigen Raum gab es bislang nur die bisherige S2k-Leitlinie, welche auf konsentierten Expertenmeinungen unter Einbeziehung der damaligen Literatur basiert. Ziel der erstmals zu erarbeiteten S3-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe der Urolithiasis“ ist die Empfehlung einer evidenzbasierten Diagnostik, Therapie und Prävention.