Leitlinien-Detailansicht

Mitochondriopathien im Kindes- und Jugendalter, Diagnostik und Therapieansätze

Registernummer 027 - 016
Klassifikation S2

Stand: 01.03.2009 (in Überarbeitung), gültig bis 01.03.2014

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Mitochondriopathien im Kindes- und Jugendalter, Diagnostik und Therapieansätze "
Anmeldung Update

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Mitochondriopathien im Kindes- und Jugendalter, Diagnostik und Therapieansätze "
    Anmeldung Update

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Allgemeinärzte, Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin, Stoffwechselspezialisten, Neuropädiater, Neurologen, Humangenetiker, sonstige an mitochondrialen Erkrankungen interessierte Berufsgruppen, Patienten und Familien.

    Versorgungsbereich

    .
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Wolfgang Sperl Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde
    Kinderspital Salzburg
    Paracelsus Medizinische Privatuniversität
    Salzburger Landeskliniken
    Müllner Hauptstraße 48
    A - 5020 Salzburg Tel.: 0043 / 662 / 4482-2600 Fax.: 0043 / 662 / 4482-2604 e-Mail senden
  • Inhalte
    Zielorientierung der Leitlinie:

    Ziele der Leitlinie sind, die Patientengruppe zu definieren, bei der die Verdachtsdiagnose einer mitochondrialen Erkrankung zu stellen ist, sowie Standards für Diagnosestellung und die diagnostische Aufarbeitung zu entwickeln mit dem Ziel der Ökonomisierung und Effizienzverbesserung (Vermeidung von Fehlern) sowie der Verbesserung des Outcomes der Patienten (Prävention und Therapie) und der Wissensvermittlung an Ärzte und Patienten.