Leitlinien-Detailansicht

Nephroblastom (Wilms-Turmor)

Registernummer 025 - 004
Klassifikation S1

Stand: 14.06.2016 , gültig bis 13.06.2021

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Nephroblastom (Wilms-Turmor)"
Interessenkonflikt-Erklärung

Federführende Fachgesellschaft

Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Nephroblastom (Wilms-Turmor)"
    Interessenkonflikt-Erklärung

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Pädiatrische Onkologen, Pädiater, Neurologen, Kinderchirurgen, Urologen, Strahlentherapeuten, Radiologen, Pathologen

    Patientenzielgruppe

    Kinder und Jugendliche mit einem Nephroblastom

    Versorgungsbereich

    Überwiegend stationäre Versorgung (oder in Hochschulambulanzen)
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. (DGN)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitsgruppe für Pädiatrische Hämatologie/Onkologie der Österr. Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (AGPHO/ÖGKJ)
    Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Radioonkologie (APRO)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Ursula Creutzig Wissenschaftliche Geschäftsführerin der GPOH
    Thea-Bänisch-Weg 12
    30657 Hannover Tel.: 0511 / 604-6677 Fax.: 0511 / 604-6404 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Thomas Lernbecher Frankfurt am Main

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Norbert Graf Homburg
  • Inhalte
    Versorgungsbereich:

    stationäre Versorgung

    Gründe für die Themenwahl:

    Einheitliche Diagnostik und Therapievorgaben in Deutschland

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Aktualisierung der Leitlinie zur weiteren Verbesserung der Rationalalität von Diagnostik und Therapie