Leitlinien-Detailansicht

Gastrointestinale Endoskopie, Qualitätsanforderungen

Registernummer 021 - 022
Klassifikation S2k

Stand: 08.07.2015 , gültig bis 07.07.2020

Gründe für die Themenwahl:

Zur Sicherung der Qualität endoskopischer Untersuchungen müssen Qualitätsstandards definiert werden. Eine entsprechende Qualitätssicherungsvereinbarung wurde zuletzt 2002 durch die KBV formuliert. Eine interdisziplinäre Leitlinie, die sektorenübergreifend die Standards für die gastroenterologische Endoskopie definiert, existiert bisher nicht.

Zielorientierung der Leitlinie:

Die Leitlinie definiert notwendige Voraussetzungen zur Verbesserung der Strukturqualität im Hinblick auf die technische, räumliche und personelle Ausstattung von Endoskopie-Einheiten. Zur Verbesserung der Prozessqualität werden Empfehlungen zur Patientenvorbereitung, zur Dokumentation und Zeiterfassung, sowie zur Hygiene und Aufbereitung gegeben. In weiteren Kapiteln werden die Standards für spezielle endoskopische Prozeduren incl. Kontraindikationen, Prozess bezogene Nachsorge und Komplikationen festgelegt.

Schlüsselwörter:

Gastrointestinale Endoskopie, Endoskopische Prozeduren, Qualitätsstandards (Struktur-, Prozess und Ergebnisqualität)

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Gastrointestinale Endoskopie, Qualitätsanforderungen"

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Die Leitlinie richtet sich an alle Endoskopie tätigen Gastroenterolgoen und Chirurgen sowie an Endoskopie-Assistenzpersonal.

    Patientenzielgruppe

    Die Leitlinie gibt Empfehlungen für Erwachsene, die sich einer endoskopischen Untersuchung unterziehen müssen

    Versorgungsbereich

    Sie gilt sowohl für ambulant als auch für stationär durchgeführte Endoskopien sowie für den primärärztlichen und der spezialfachärztlichen Bereich.
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren (DGE-BV)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e. V. (DCCV)
    Chirurgische Arbeitsgmeinschaft für Endoskopie und Sonographie (CAES) der DGAV
    Berufsverband niedergelassener Gastroenterologen Deuschlands e. V. (bng)
    Deutsche Gesellschaft für Endoskopie - Assistenzpersonal e.V. (DEGEA)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    PD Dr. med. Petra Lynen Jansen Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen
    Referentin des Vorstands
    Olivaer Platz 7
    10707 Berlin Tel.: 030 / 31 98 31 5003 Fax.: 030 / 31 98 31 5009 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    PD Dr. med. Ulrike Denzer Klinik für Interdisziplinäre Endoskopie
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Martinistraße 52
    20246 Hamburg e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Zur Sicherung der Qualität endoskopischer Untersuchungen müssen Qualitätsstandards definiert werden. Eine entsprechende Qualitätssicherungsvereinbarung wurde zuletzt 2002 durch die KBV formuliert. Eine interdisziplinäre Leitlinie, die sektorenübergreifend die Standards für die gastroenterologische Endoskopie definiert, existiert bisher nicht.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Die Leitlinie definiert notwendige Voraussetzungen zur Verbesserung der Strukturqualität im Hinblick auf die technische, räumliche und personelle Ausstattung von Endoskopie-Einheiten. Zur Verbesserung der Prozessqualität werden Empfehlungen zur Patientenvorbereitung, zur Dokumentation und Zeiterfassung, sowie zur Hygiene und Aufbereitung gegeben. In weiteren Kapiteln werden die Standards für spezielle endoskopische Prozeduren incl. Kontraindikationen, Prozess bezogene Nachsorge und Komplikationen festgelegt.

    Schlüsselwörter:

    Gastrointestinale Endoskopie, Endoskopische Prozeduren, Qualitätsstandards (Struktur-, Prozess und Ergebnisqualität)