Leitlinien-Detailansicht

Morbus Crohn, Diagnostik und Therapie des ...

Registernummer 021 - 004
Klassifikation S3

Stand: 01.01.2014 , gültig bis 31.12.2018

10.9.2014: redaktionell überarbeitete Langfassung eingestellt

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Morbus Crohn, Diagnostik und Therapie des ..."
Patientenleitlinie "Morbus Crohn, Diagnostik und Therapie des ..."
Leitlinienreport

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Morbus Crohn, Diagnostik und Therapie des ..."
    Patientenleitlinie "Morbus Crohn, Diagnostik und Therapie des ..."
    Leitlinienreport

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

     Die Leitlinie richtet sich insbesondere an nicht auf CED spezialisierte Hausärzte, Internisten, Gastroenterologen, Kinder- und Jugendmediziner und Chirurgen. 

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit Morbus Crohn jeden Alters

    Versorgungsbereich

    ambulant und stationär, haus- und fachärztlich
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Kompetenznetz Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
    Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e. V. (DCCV)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    PD Dr. Petra Lynen Jansen Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten
    Olivaer Platz 7
    10707 Berlin Tel.: 030 / 31 98 31 5003 Fax.: 030 / 31 98 31 5009 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Jörg C. Hoffmann Medizinische Klinik I
    St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus
    Salzburger Straße 15
    67067 Ludwigshafen

    Leitlinienkoordination:


  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

     In Deutschland sind bis zu 150.000 Einwohner an Morbus Crohn erkrankt. Für die meisten Patienten beginnt die Erkrankung während der Berufsausbildung und dauert während des gesamten beruflichen Lebens an (1). Neben dem persönlichen Leiden verursacht die Erkrankung beträchtliche Kosten für die Gesellschaft (2). Viele Patienten erhalten jedoch keine adäquate Therapie (3–6). Daher wird die Aktualisierung dieser Leitlinie von den beteiligten Fachgesellschaften als besonders wichtig erachtet. 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Thema dieser Leitlinie sind die Diagnostik und Therapie des Morbus Crohn. Die Leitlinie fokussiert sich dabei auf die typischen Fragestellungen, wie sie in der hausärztlichen oder nichtspezialisierten fachärztlichen Praxis auftreten. Die Behandlung besonders schwerer oder komplizierter Fälle, wie sie in Spezialambulanzen und spezialisierten Praxen erfolgt, soll durch diese Leitlinie nicht abgebildet werden.

    Übergreifende Probleme, die Patienten mit Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn gleichermaßen betreffen, und in der Vergangenheit alle zwei Jahre sowohl in der Colitis ulcerosa- als auch der M. Crohn-Leitlinie bearbeitet wurden, sollten nun nur noch alle vier Jahre in einer Leitlinie zusammengefasst werden. Diese Themen wurden dazu folgendermaßen auf die beiden Leitlinien aufgeteilt:

    Morbus Crohn-Leitlinie:

    • Extraintestinale Manifestationen und Malnutrition
    • Tabakabusus
    • Symptomatische Therapie
    • Schmerzen
    • Fertilität und Schwangerschaft
    • Transition

    Colitis ulcerosa-Leitlinie:

    • Infektiologie
    • Pathologische Diagnostik
    • Karzinomüberwachung
    • Psychosomatik
    • Komplementär- und Alternativmedizin

    Die bei der Morbus Crohn-Leitlinie aufgeführten Themen wurden bei diesem Leitlinienupdate bearbeitet, die anderen sollen in zwei Jahren bei der Überarbeitung der Colitis ulcerosa-Leitlinie bearbeitet werden.

    Schlüsselwörter:

    Morbus Crohn, Extraintestinale Manifestation, Intraepitheliale Neoplasien, Immunsuppressiva, Primäre Sklerosierende Cholangitis, Anämie, Schwangerschaft