Leitlinien-Detailansicht

Helicobacter pylori und gastroduodenale Ulkuskrankheit

Registernummer 021 - 001
Klassifikation S2k

Stand: 05.02.2016 , gültig bis 03.07.2020

28.06.2016: Zusatzdokument "Erratum zu Tabelle 7" eingestellt

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Helicobacter pylori und gastroduodenale Ulkuskrankheit"
Erratum zu Tabelle 7

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Helicobacter pylori und gastroduodenale Ulkuskrankheit"
    Erratum zu Tabelle 7

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Zielgruppe der Leitlinie sind alle praktizierenden Ärzte im niedergelassen Bereich und in der Klinik, vorrangig Allgemeinmediziner, Gastroenterologen, Rheumatologen, Pädiater und Mikrobiologen.

    Patientenzielgruppe

    Alle Patienten mit Helicobacter pylori-Infektionen und gastroduodenaler Ulkuskrankheit

    Versorgungsbereich

    ambulant und stationär
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Bundesverband Deutscher Pathologen e.V.
    Gastro-Liga Deutschland

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    PD Dr. Petra Lynen Jansen DGVS-Geschäftsstelle
    Olivaer Platz 7
    10707 Berlin

    Tel.: 030 / 3198-31 5000 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Wolfgang Fischbach Medizinische Klinik II und Klinik für Palliativmedizin
    Klinikum Aschaffenburg
    Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Würzburg
    Am Hasenkopf
    63739 Aschaffenburg
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Bedeutung der Helicobacter pylori-Infektion für die gastro-duodenale Ulkuskrankheitund sowie das Magenkarzinom und das gastrale MALT-Lymphom. 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Aktualisierung der Leitlinie von 2009 in Hinblick auf neue Erkenntnisse in der Epidemiologie und Resistenzlage sowie Fortschritte in der Diagnostik und Therapie. 

    Schlüsselwörter:

    H. pylori; Diagnostik; Therapie; Indikationen zur H. pylori Eradikation; nicht-H. pylori assoziierte gastroduodenale Ulzera