Leitlinien-Detailansicht

Spirometrie

Registernummer 020 - 017
Klassifikation S2k

Stand: 06.05.2015 , gültig bis 06.05.2020

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Spirometrie"
Leitlinienreport
Interessenkonflikt-Erklärungen

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Spirometrie"
    Leitlinienreport
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Die Leitlinie Spirometrie wendet sich an alle Ärzte, die die Spirometrie zur Diagnose- und Prognoseerstellung sowie zur Beurteilung des Therapieerfolgs routinemäßig durchführen (z. B. Pneumologen und Internisten in der Praxis und Klinik). Weiterhin dient die Leitlinie zur Information für die pneumologisch orientierten Allgemeinärzte und Pädiater. Zugleich soll sie zur Orientierung von medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Berufsverbände dienen, die mit diesem Thema in Verbindung stehen. Eine Beteiligung der Patienten wurde als nicht notwendig eingestuft, da es sich bei der vorliegenden Leitlinie in erster Linie um die Beschreibung und Interpretation einer Untersuchungsmethode handelt.

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit obstruktiven und restriktiven Atemwegserkrankungen aller Altersgruppen und Schweregrade

    Versorgungsbereich

    ambulant / stationär / teilstationär

    Prävention / Früherkennung / Diagnostik

    Therapie / Verlaufskontrolle / Rehabilitation / BG Begutachtung

  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Deutsche Atemwegsliga (mit-federführend)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Ninal Hämäläinen Institut für Lungenfunktionsforschung
    Greifswalder Straße 207
    10405 Berlin e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Carl-Peter Criée Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende
    Abteilung Pneumologie
    Pappelweg 5
    37120 Bovenden-Lenglern
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Es wurden neue Normwerte publiziert, die die Beschreibung der Spirometrie als fachübergreifende Leitlinie erforderlich machen.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Diese Leitlinie verfolgt das Ziel, die Qualität der Durchführung und Interpretation der Spirometrie flächendeckend in Deutschland zu verbessern. Sie soll allen Ärzten (Pneumologen, Arbeitsmedizinern, pneumologisch orientierten Internisten, Hausärzten und Pädiatern sowie Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung) eine unterstützende Hilfe für Diagnostik, Verlaufskontrolle und adäquate Therapie ihrer Patienten sein. Weiterhin strebt das Update dieser Leitlinie an, die Spirometrie in einer fachübergreifenden Methodik zu beschreiben und zu etablieren.