Leitlinien-Detailansicht

Obstruktive Sialadenitis

Registernummer 017 - 025
Klassifikation S2k

Stand: 30.04.2013 , gültig bis 30.04.2018

Gründe für die Themenwahl:

Dringend notwendig, da sich auf dem Gebiet erhebliche diagnostische und therapeutische Neuerungen ergeben haben

Zielorientierung der Leitlinie:

Darstellung der aktuellen sach- und fachgerechten diagnostischen Abklärung und Therapie der Erkrankung: obstruktive Sialadenitis 

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Obstruktive Sialadenitis"
    Leitlinienreport

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    HNO-Ärzte 

    Patientenzielgruppe

    Ambulante und stationäre Patienten mit obstruktiver Sialadenitis

    Versorgungsbereich

    fach- und sektorenübergreifend 
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Heinrich Iro Klinikdirektor Hals-Nasen-Ohrenklinik, Kopf- und Halschirurgie
    Universitätsklinikum Erlangen
    Waldstraße 1
    91054 Erlangen Tel.: 09131 / 8533-141 Fax.: 09131 / 8536-857 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Orlando Guntinas-Lichius Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
    Universitätsklinikum Jena
    Lessingstraße 2
    07740 Jena Tel.: 03641 / 935127 Fax.: 03641 / 9356129 e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Dringend notwendig, da sich auf dem Gebiet erhebliche diagnostische und therapeutische Neuerungen ergeben haben

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Darstellung der aktuellen sach- und fachgerechten diagnostischen Abklärung und Therapie der Erkrankung: obstruktive Sialadenitis