Leitlinien-Detailansicht

Endometriose: Diagnostik und Therapie

Registernummer 015 - 045
Klassifikation S2k

Stand: 31.08.2013 , gültig bis 30.08.2018

20.9.2016: Gültigkeit der Leitlinie nach inhaltlicher Überprüfung durch das Leitliniensekretariat verlängert bis 30.8.2018; 5/11/2013: deutsche und englische Diaversion ausgetauscht

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Endometriose: Diagnostik und Therapie"
Leitlinienreport
Interessenkonflikt-Erklärungen
English Short Version
deutsche Dia-Version
englische Dia-Version

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Endometriose: Diagnostik und Therapie"
    Leitlinienreport
    Interessenkonflikt-Erklärungen
    English Short Version
    deutsche Dia-Version
    englische Dia-Version

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Alle Ärztinnen und Ärzte, die Patientinnen mit Endometriose betreuen.

    Patientenzielgruppe

    Patientinnen mit Endometriose

    Versorgungsbereich

    Frauen ab 12 Jahren
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (DGPFG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE) e.V. der DGGG
    Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Onkologie der DKG, AGO
    Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (OEGGG)
    Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG)
    Stiftung Endometriose-Forschung (SEF)
    Endometriose-Vereinigung Deutschland e. V.
    Endometriose Vereinigung Austria (EVA)
    Deutsche Gesellschaft für gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin e.V.
    Europäische Endometriose-Liga (EEL)
    Tschechische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Matthias W. Beckmann Direktor der Universitäts-Frauenklinik
    Universitätsstraße 21-23
    91054 Erlangen Tel.: 09131 / 85-33451 Fax.: 09131 / 85-33456 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. U. Ulrich Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
    Endometriosezentrum
    Martin-Luther-Krankenhaus
    Caspar-Theyß-Str. 27-31
    14193 Berlin
    e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    In den letzten Jahren hat sich unser Wissen über die Krankheit „Endometriose“ erweitert, deshalb sollen die Empfehlungen zur Diagnose und Behandlung dieser Erkrankung im Rahmen einer S2k-Leitlinie aktualisiert werden (2010 als S1-LL)

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Zusammenstellung des aktuellen Wissensstandes und formaler Expertenkonsens im Hinblick auf Diagnostik und therapeutische Möglichkeiten als Orientierungskorridor für Ärztinnen und Ärzte, die diese Patientinnen behandeln. Es wird der Standard für Diagnostik und Therapie der Endometriose auf der Basis der bisher veröffentlichten wissenschaftlichen Erkenntnis aktualisiert.