Leitlinien-Detailansicht

Dopplersonographie in der Schwangerschaft

Registernummer 015 - 019
Klassifikation S1

Stand: 30.06.2012 , gültig bis 30.06.2017

redaktionell überarbeitete Fassung vom März 2013

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Dopplersonographie in der Schwangerschaft"
Interessenkonflik-Erklärungen

Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Dopplersonographie in der Schwangerschaft"
    Interessenkonflik-Erklärungen

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Frauenärzte in Klinik und Praxis

    Patientenzielgruppe

    Schwangere in Klinik und Praxis

    Versorgungsbereich

    Pränatalmedizin
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitsgemeinschaft für materno-fetale Medizin e.V. (AGMFM)
    Board für Pränatal- und Geburtsmedizin
    Deutsche Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin e.V. (DGPGM)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Matthias W. Beckmann Direktor der Universitäts-Frauenklinik
    Universitätsstraße 21-23
    91054 Erlangen
    Tel.: 09131 / 85-33451 Fax.: 09131 / 85-33456 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. K. T. M. Schneider, München
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Aktualisierung der Handlungsempfehlung

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Zusammenstellung des aktuellen Wissensstandes und informeller Expertenkonsens im Hinblick auf den aktuellen Standard in der Dopplersonographie in der Schwangerschaft