Leitlinien-Detailansicht

Berufliche Hautmittel

Registernummer 013 - 056
Klassifikation S1

Stand: 23.10.2014 , gültig bis 22.10.2019

28.09.2017 Gültigkeit der Leitlinie nach inhaltlicher Überprüfung durch das Leitliniensekretariat verlängert bis 22.10.2019

Verfügbare Dokumente

Kurzfassung der Leitlinie "Berufliche Hautmittel"
Langfassung der Leitlinie "Berufliche Hautmittel"

Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Berufliche Hautmittel"
    Langfassung der Leitlinie "Berufliche Hautmittel"

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Berufsdermatologen, Arbeits- und Betriebsmediziner

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit beruflich bedingten Handekzemen, Patienten mit atopischen Handekzemen (akut)  oder in der Anamnese (Risikogruppe)

    Versorgungsbereich

    Berufsdermatologie, Prävention/Rehabilitation von beruflich  bedingten Hauterkrankungen
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie (ABD) in der DDG

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    PD Dr. Alexander Nast Kommission Qualitätssicherung e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Manigé Fartasch Abteilung klinische & experimentelle Berufsdermatologie, BGFA-Forschungsinstitut für Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Ruhr-Universität Bochum
    Bürkle-de-la-Camp- Platz 1
    44789 Bochum
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Prävention von berufsbedingten Handekzemen

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Orientierungshilfe für alle betroffenen ärztlichen Fachgruppen für den Bereich der Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention von Handekzemen

    Schlüsselwörter:

    Leitlinie, berufsbedingte Kontaktekzeme, Prävention, Hautschutz, -pflege, -reinigung, beruflicher Hautschutz, Anwendung, Handekzeme, Feuchtarbeit