Leitlinien-Detailansicht

Diagnostik und Therapie der Ichthyosen

Registernummer 013 - 043
Klassifikation S1

Stand: 19.06.2016 , gültig bis 18.06.2021

Gründe für die Themenwahl:

Es handelt sich um die Aktualisierung einer Leitlinie für die seltene Erkrankung Ichthyose. Das Feedback auf die aktuelle Leitlinie hat gezeigt, dass der Bedarf immens ist.

Zielorientierung der Leitlinie:

Leitlinie für die Diagnostik und Therapie genetisch bedingter Verhornungsstörungen der Haut

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Diagnostik und Therapie der Ichthyosen"

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Ärzte aller Fachgruppen, insbesondere Dermatologen, Pädiater und Humangenetiker

    Patientenzielgruppe

    Menschen mit genetisch bedingten Verhornungsstörungen

    Versorgungsbereich

    Haut
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    PD Dr. Alexander Nast Kommission Qualitätssicherung e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    PD Dr. med. Vinzenz Oji Klinik für Hautkrankheiten - Allgemeine Dermatologie und Venerologie
    Referenzzentrum für Ichthyosen und Palmoplantarkeratosen (ReCIP)
    Universitätsklinikum Münster
    Von-Esmarch-Str. 58
    48149 Münster
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Es handelt sich um die Aktualisierung einer Leitlinie für die seltene Erkrankung Ichthyose. Das Feedback auf die aktuelle Leitlinie hat gezeigt, dass der Bedarf immens ist.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Leitlinie für die Diagnostik und Therapie genetisch bedingter Verhornungsstörungen der Haut