Leitlinien-Detailansicht

Gynäkomastie im Erwachsenenalter

Registernummer 013 - 039
Klassifikation S1

Stand: 31.03.2016 , gültig bis 30.03.2021

Adressaten

Dermatologen

Patientenzielgruppe

erwachsene Männer

Versorgungsbereich

Ambulant, Prävention, Früherkennung, Diagnostik, Therapie
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Gynäkomastie im Erwachsenenalter"

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Dermatologen

    Patientenzielgruppe

    erwachsene Männer

    Versorgungsbereich

    Ambulant, Prävention, Früherkennung, Diagnostik, Therapie
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Andrologie e.V. (DGA)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    PD Dr. med. Alexander Nast Sekretariat der Kommission für Qualitätssicherung der DDG
    Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
    Campus Charité Mitte
    Division of Evidence Based Medicine (dEBM)
    Charitéplatz 1
    10117 Berlin e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    PD Dr. Stefan Schanz Dermatologische Praxis Hechingen
    Kirchplatz 12
    72379 Hechingen
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Die Gynäkomastie ist ein häufiges Krankheitsbild, bei dem Unsicherheiten hinsichtlich des Bedarfs an weiterführender Diagnostik bestehen können und ferner die Frage nach dem Krankheitswert je nach Ausprägung Gegenstand von Diskussionen darstellen kann. Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass die Gynäkomastie Markerfunktion für zugrundeliegende Erkrankungen haben kann. Auf die für diese Fälle erforderliche Diagnostik wird in der Leitlinie gezielt eingegangen. Während eine Leitlinie für Kinder und Jugendliche besteht (Register-Nr. 027/028), steht nach der versäumten Überarbeitung dieser Leitlinie derzeit keine aktuelle Leitlinie zur Gynäkomastie bei Erwachsenen zur Verfügung.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Die Leitlinie soll vor allem dazu beitragen, Hilfestellungen hinsichtlich des Bedarfs weiterführender Diagnostik zu liefern.  Ferner sollen die therapeutischen Verfahren abgewogen werden.