Leitlinien-Detailansicht

Implantatentfernung

Registernummer 012 - 004
Klassifikation S1

Stand: 30.06.2013 , gültig bis 30.06.2018

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Implantatentfernung"
Leitlinienreport
Interessenkonflikt-Erklärungen

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Implantatentfernung"
    Leitlinienreport
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Die vorliegende Leitlinie wendet sich an alle Ärzte, die beratend, operativ oder in der Nachsorge von Patienten tätig sind, bei denen eine Implantatentfernung ansteht.

    Patientenzielgruppe

    Die Leitlinie Implantatentfernung bezieht sich auf Patienten, bei denen in Rahmen einer Osteosynthese Implantate eingesetzt wurden.

    Versorgungsbereich

    ambulant, stationär
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Klaus Michael Stürmer Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie
    Universitätsmedizin Göttingen
    Georg-August-Universität
    Robert-Koch-Straße 40
    37099 Göttingen
    Tel.: 0551 / 39-22462 o. -22459 Fax.: 0551 / 39-8991 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. J. Müller-Färber Heidenheim

    Leitlinienkoordination:

    Innsbruck
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Die Implantatentfernung nach Osteosynthesen zählt zu den häufigen operativen Eingriffen. Bei der Indikationsstellung, die ein Schwerpunkt in den Leitlinien bildet, gibt es klare Indikationen und solche, die kontrovers diskutiert werden und dadurch zur Verunsicherung von Operateur und Patient führen. Die vorliegende Leitlinie zur Implantatentfernung dient als Orientierung und Hilfestellung im Rahmen der Entscheidungsfindung bei der Indikationsstellung, Einschätzung der Risiken und Durchführung des Eingriffs.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Information von Ärzten, Studierende, Med. Hilfsberufen