Leitlinien-Detailansicht

Knochenzysten

Registernummer 006 - 029
Klassifikation S1

Stand: 31.05.2013 , gültig bis 30.05.2018

21.12.2016: Gültigkeit der Leitlinie nach Überprüfung durch das Leitliniensekretariat verlängert bis 30.5.2018

Adressaten

Kinderchirurgen in Klinik und Praxis

Patientenzielgruppe

Patienten im Kindesalter mit einer zufällig oder im Rahmen einer pathologischen Fraktur diagnostizierten Knochenzyste

Versorgungsbereich

Klinik und Praxis

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Knochenzysten"
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Kinderchirurgen in Klinik und Praxis

    Patientenzielgruppe

    Patienten im Kindesalter mit einer zufällig oder im Rahmen einer pathologischen Fraktur diagnostizierten Knochenzyste

    Versorgungsbereich

    Klinik und Praxis

  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. med. Andreas Leutner Direktor der Kinderchirurgischen Klinik
    Kinderchirurgische Klinik
    Beurhausstraße 40
    44137 Dortmund Tel.: (0231) 953-21630 Fax.: (0231) 953-21950 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    PD Dr. Martin M. Kaiser Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
    Lübeck

    Leitlinienkoordination:

    Dr. Marion Rapp Klinikum Kassel
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Häufigste nicht-traumatologische Skelettauffälligkeit im Kindesalter

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Vereinheitlichung der Therapieverfahren auf der Basis der verfügbaren Literatur