Leitlinien-Detailansicht

Femurschaftfraktur im Kindesalter

Registernummer 006 - 016
Klassifikation S1

Stand: 30.09.2014 , gültig bis 31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

In der Kindertraumatologie wichtige Diagnose, da es sich um schwere Verletzungen handelt und die Behandlung zwischen Kleinkindern und älteren Kindern differenziert werden muss

Zielorientierung der Leitlinie:

Standardisierung des Vorgehens in den Altersgruppen; Vermeidung von Übertherapie bei Kindern; kindgerechte Therapie bei älteren Kindern definieren

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Femurschaftfraktur im Kindesalter"
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Kinderchirurgen

    Patientenzielgruppe

    Patienten bis zum Wachstumsabschluss

    Versorgungsbereich

     Stationär
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. med. Andreas Leutner Direktor der Kinderchirurgischen Klinik
    Kinderchirurgische Klinik
    Beurhausstraße 40
    44137 Dortmund Tel.: (0231) 953-21630 Fax.: (0231) 953-21950 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    T. Gresing (Lippstadt), M. Rapp, P. Illing (Kassel)
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    In der Kindertraumatologie wichtige Diagnose, da es sich um schwere Verletzungen handelt und die Behandlung zwischen Kleinkindern und älteren Kindern differenziert werden muss

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Standardisierung des Vorgehens in den Altersgruppen; Vermeidung von Übertherapie bei Kindern; kindgerechte Therapie bei älteren Kindern definieren