Leitlinien-Detailansicht

Aganglionose (Morbus Hirschsprung)

Registernummer 006 - 001
Klassifikation S1

Stand: 30.04.2016 , gültig bis 31.12.2019

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Aganglionose (Morbus Hirschsprung)"
Interessenkonflikt-Erklärungen

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Aganglionose (Morbus Hirschsprung)"
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Kinderchirurgen

    Patientenzielgruppe

    Säuglinge und Kleinkinder

    Versorgungsbereich

    Ambulant und stationär, Früherkennung, Diagnostik und Therapie, kinderärztliche und kinderchirurgische Versorgung
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. med. Andreas Leutner Direktor der Kinderchirurgischen Klinik
    Kinderchirurgische Klinik
    Beurhausstraße 40
    44137 Dortmund Tel.: (0231) 953-21630 Fax.: (0231) 953-21950 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    G. Fitze, Dresden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Häufigste angeborene Innovationsstörung des Gastrointestinaltraktes, wichtige Differentialdiagnose zur Obstipation

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Standardisierung des diagnostischen und therapeutischen Vorgehens, Orientierung für Kollegen, die selten mit dem Krankheitsbild konfrontiert sind