Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 094 - 002
Klassifikation S2k

Begutachtung nach gedecktem Schädel-Hirntrauma

Anmeldedatum:

06.10.2017

Geplante Fertigstellung:

31.10.2018

Gründe für die Themenwahl:

Schaffung einheitlicher soweit möglich evidenzbasierter Standards in der neurologischen Begutachtung

Zielorientierung der Leitlinie:

Schaffung einheitlicher soweit möglich evidenzbasierter Standards in der neurologischen Begutachtung

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Claus-W.Wallesch

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung e.V.Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie e.V. (DGNC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP)

Berufsverband deutscher Neurologen, BDN

Bundesverband Rehabilitation (BDH)

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Claus-W.Wallesch

BDH-Klinik
Am Tannwald 1
79215 Elzach

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Claus-W.Wallesch

Adressaten:

Neurologische, neurochirurgische, neuroradiologische und neuropsychologische Gutachter.

Versorgungssektor:

Bundesrepublik Deutschland

Patientenzielgruppe:

 Zu Begutachtende nach Schädel-Hirntrauma

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

 Delphi-Konferenz

Ergänzende Informationen:

Es existieren Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung: Wallesch CW et al.: Begutachtung bei gedecktem Schädel-Hirntrauma. Akt Neurol 2005; 32: 279-287 Marx P et al.: Allgemeine Grundlagen der neurologischen Begutachtung. Akt Neurol 2005: 32: 94-101