Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 093 - 002
Klassifikation S2k

Virologisches Monitoring, Prophylaxe und (präemptive) Therapie von Virusinfektionen bei Organ- und Stammzelltransplantierten

Anmeldedatum:

31.01.2014

Geplante Fertigstellung:

31.03.2018

Gründe für die Themenwahl:

Organ- und Stammzelltransplantierte Patienten sind durch virale Infektionen im Rahmen ihrer schweren Immunsuppression vital gefährdet. Eine präemptive Diagnostik und Therapie kann solche Erkrankungen in vielen Fällen suffizient verhindern oder abschwächen. Bislang ist allerdings keine Leitlinie verfügbar, die evidenzbasiert die verschiedenen Risikokonstellationen adressiert und einen Konsens zur Methodik, Frequenz und dem Umfang der diagnostischen Untersuchungen sowie der Art und Dauer der präemptiven Therapie herstellt.

Zielorientierung der Leitlinie:

Praktische Hinweise zur indirekten und direkten Virusdiagnostik bei Patienten vor und nach Organ- und Stammzelltransplantation; Konsensfindung über Methodik, Frequenz und Umfang der notwendigen Untersuchungen, adaptiert auf das jeweilige Risikoprofil des Patienten. Konsens über Art und Dauer der präemptiven Therapie.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Thomas Mertens

Präsident der Gesellschaft für Virologie (GfV);
Prof. Dr. Barbara Gärtner
Präsidentin der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV)

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Virologie (GfV)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)Visitenkarte

Deutsche Transplantationsgesellschaft (DTG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektologie (DGPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Knochenmark- und Blutstammzelltransplantation (DAGKBT)

Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V. (DVV) (mit federführend)

Berufsverband der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie (BÄMI)

Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V. (DLH)

Leitliniensekretariat:

Doris Mühlbauer

Institut für Mikrobiologie und Hygiene, Klinische Virologie und Infektionsimmunologie
Franz-Josef-Strauss-Allee 11
93053 Regensburg

Tel.: 0941-944-6405

Fax.: 0941-944-6402

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Barbara Schmidt

Institut für Mikrobiologie und Hygiene
Klinische Virologie und Infektionsimmunologie
Franz-Josef-Strauss-Allee 11
93053 Regensburg

Tel.: 0941-944-6404

Fax.: 0941-944-6402

e-Mail senden

Adressaten:

Ambulant und klinisch tätige Ärztinnen und Ärzte von Patienten vor, während und nach Organ- und Stammzelltransplantation

Versorgungssektor:

Stationär und ambulant

Patientenzielgruppe:

Patienten vor, während und nach Organ- und Stammzelltransplantation

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische evidenzbasierte Konsensusfindung innerhalb einer interdisziplinären Expertengruppe mit gemeinsamen Konsensus-Konferenzen, Methodik entsprechend des AWMF-Regelwerks, Bewertung der vorliegenden wissenschaftlichen Belege (S2k)

Ergänzende Informationen:

Für Rückfragen: Leitliniensekretariat