Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 088 - 001
Klassifikation S3

Chirurgie der Adipositas

Anmeldedatum:

04.08.2015

Geplante Fertigstellung:

31.10.2017

Gründe für die Themenwahl:

Die existierende Leitlinie soll verlängert werden. Adipositas und Typ 2 Diabetes stellen unser Gesundheitssystem vor große Probleme. Die konservative Therapie versagt bei morbid adipösen in einem hohen Prozentsatz. Da bariatrische und metabolische Eingriffe zum Teil noch kontrovers diskutiert werden, ist eine aktuell evidenzbasierte Leitlinie erforderlich.

Zielorientierung der Leitlinie:

Die Aktuelle Leitlinie wird aktualisiert. Überschneidungen bestehen zur aktuellen DAG-Leitlinie

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Arne Dietrich

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren (DGE-BV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Verband der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V.

Adipositaschirurgie-Selbsthilfe Deutschland e.V. (AcSDeV)

Basel Institute for Clinical Epidemiology and Biostatistics

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Arne Dietrich

Bereich Bariatrische Chirurgie
Universitätsklinikum Leipzig
Liebigstr. 18
04103 Leipzig

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Arne Dietrich

Adressaten:

Patienten; Ärzte, die bariatrische Chirurgie durchführen; Ärzte mit Spezialisierung in der Behandlung der Adipositas und metabolischer Störungen (vor allem entprechend spezialisierte Internisten, Diabetologen, Psychosomatiker), Ernährungswissenschaftler. 

Versorgungssektor:

- ambulant und stationär Therapie, Nachsorge

- Prävention, konservative und operative Therapie, Indikationsstellung, Kontraindikationen

- spezialisierte Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene und (Jugendliche)  mit Adipositas bzw. adipositasassoziierten metabolischen Erkrankungen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Planung als S3 Leitlinie,

1. externe, unabhängige Literaturrecherche (vermutlich durch das AZQ)

2. Konsensustechnik: Konsensuskonferenzen mit Neutralität der Moderation (durch das ÄZQ)

Ergänzende Informationen:

Für die Beteiligung angefragt wurde der Berufsverband der Deutschen Oecotrophologen, VDOE

Die neue Leitlinie orientiert sich an der alten.