Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 083 - 019
Klassifikation S2k

Regenerative Therapie bei Furkationsbefall

Anmeldedatum:

24.07.2013

Geplante Fertigstellung:

23.07.2018

Gründe für die Themenwahl:

Ein parodontaler Furkationsbefall bedeutet ein Risiko für die Langzeiterhaltung der betroffenen Molaren. Da Furkationsdefekte auf konventionelle Behandlungsmaßnahmen nur bedingt ansprechen, sind regenerative Therapien dem Ziel der Beseitung/Reduktion des Furkationsdefektes entwickelt worden. Die Leitlinie soll Indikation und Wirksamkeit regenerativer Therapien und Einflussfaktoren auf die Ergebnisse darstellen.

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Therapie von parodontalen Furkationsdefekten

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Kristina Selbach

Leitlinienbeauftragte der DGZMK

e-Mail senden

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e. V. (DG PARO)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie (DGEndo)

Berufsverband der Allgemeinzahnärzte in Deutschland e.V. (BVAZ)

Verband medizinischer Fachberufe e.V.

Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa, BDIZ EDI

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, KZBV

Bundeszahnärztekammer, BZÄK

Zentrum Zahnärztliche Qualität, ZZQ

Interdisziplinärer Arbeitskreis Oralpathologie und Oralmedizin, AKOPOM

Bundesarbeitsgemeinschaft der PatientInnenstellen und - initiativen (BAGP)

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Dr. Søren Jepsen

Direktor der Poliklinik für Paradontologie, Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde
Zentrum für ZMK
Welschnonnenstraße 17
53111 Bonn

Tel.: 0228 / 287-22480

Fax.: 0228 / 287-22161

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Dr. Søren Jepsen

Adressaten:

Zahnärzte, Parodontologen

Versorgungssektor:

ambulant, Deutschland

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Parodontitis

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Konsensusbildung mit Verantwortlichkeiten der Fachgesellschaften, Durchführung eines nominalen Gruppenprozesses (Delphi-Verfahren, nominaler Gruppenprozess)