Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 082 - 007
Klassifikation S2k

Rationaler Einsatz oraler Antibiotika bei Erwachsenen

Anmeldedatum:

10.02.2015

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Orale Antibiotika werden vorwiegend in der ambulanten Medizin eingesetzt, finden aber bei leichten bis mittelschweren bakteriellen Infektionen bzw. Infektionskrankheiten auch in der Klinik zuneh-mend Anwendung. Die möglichen Indikationen für eine orale anti-bakterielle Therapie, die rationale Substanzauswahl, und die Mini-mierung der Bedrohung durch resistente Erreger sind ein wichtiges und fachübergreifendes Thema im Gesundheitswesen mit hohem Verbesserungspotential. Als interdisziplinäre Fachgesellschaft mit fachübergreifender, hochrangiger personeller Expertise sieht sich die Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie in der Pflicht, dieses Thema im Verbund mit anderen Fachgesellschaften zu bear-beiten und eine Querschnittsleitlinie in der Tradition vorangegange-ner Empfehlungen unter der Organisation der AWMF zu erstellen. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Die Querschnittsleitlinie hat zum Ziel, die enterale (orale) Therapie bakterieller Erkrankungen bezüglich Indikation, Wirksamkeit, und Sicherheit unter Berücksichtigung der Kontrolle resistenter Erreger fachübergreifend zu optimieren und laufend an die relevanten, sich wandelnden Rahmenbedingungen zu adaptieren. Übergeordnetes Ziel ist die optimale antibakterielle Therapie des individuellen Pati-enten bei gleichzeitiger Minimierung des Resistenzpotentiales in den betroffenen Bereichen des Gesundheitswesens 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Béatrice Grabein

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Dr. Béatrice Grabein

Klinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene Klinikum der Universität München Ludwig-Maximillians-Universität Marchioninistraße 17
81377 München

Tel.: +49 / (0)89 / 218 078 208

Fax.: +49 / (0)89 / 218 078 207

e-Mail senden

Koordination:

Dr. Béatrice Grabein

Adressaten:

Ärzte in Krankenhäusern, Tageskliniken, Ambulanzen und Praxen sowie in Einrichtungen der Altenpflege bzw. Hospizen 

Versorgungssektor:

Ambulante, stationäre und teilstationäre Therapie in der primärärztlichen und spezialisierten Versorgung 

Patientenzielgruppe:

Erwachsene Patienten mit Indikation für eine enterale (orale) Therapie bakterieller Erkrankungen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Standardisierte Literatursuche ab Jahrgang 2006 für die einzelnen Unterkapitel bezüglich neuer Evidenz seit Publikation der nicht AWMF-gelisteten Vorgängerversion und Konsensuskonferenz mit nicht am Leitlinienprojekt beteiligten unabhängigen Moderator (erfolgt) 

Ergänzende Informationen:

Die Beteiligung folgender Fachgesellschaften und Organisationen wird angefragt:

Berufsverband Deutscher Internisten, Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin, Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Deutsche Dermatologische Gesellschaft, Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten, Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie, Deutsche Gesellschaft für Infektiologie, Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin, Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin, Deutsche Gesellschaft für Urologie

Nicht AWMF-gelistete Vorgängerversion: Rationaler Einsatz oraler Antibiotika bei Erwachsenen und Schulkindern (Lebensalter ab 6 Jahre); publiziert unter http://www.chemotherapie-journal.de/archiv/artikel/2006/05/148.html