Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 081 - 004
Klassifikation S3

Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms

Anmeldedatum:

15.06.2017

Geplante Fertigstellung:

31.07.2019

Gründe für die Themenwahl:

- keine eigene LL für Analkarzinom (nur i.R. von HPV/HIV LL)

- zunehmende Inzidenz des Analkarzinoms durch HIV Überlebende und HPV-Infizierte

- Paradigmenwechsel in der primären Radiatio, Salvage Chirurgie (z.B. ELAPE)

Zielorientierung der Leitlinie:

- Erfassung von Risikogruppen für das Analkarzinom (AK)

- interdisziplinärer diagnostischer Leitfaden

- multimodaler Behandlungsgalgorithmus

- Re-Stagingalgorithmus nach Radiochemotherapie

- Nachsorgeempfehlung

- supportive Betreuungsmaßnahmen 

Anmelder bei der AWMF (Person):

PD Dr. Felix Aigner

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO)Visitenkarte

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Berufsverband der Coloproktologen Deutschlands (BCD) (mit-federführend)

Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP)

Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie Österreich (ACP)

Schweizerische Arbeitsgruppe für Koloproktologie (SAKP)

Vereinigung für Stomaträger und für Menschen mit Darmkrebs, Deutsche ILCO

Leitliniensekretariat:

PD Dr. Felix Aigner

Charité Universitätsmedizin Berlin

Tel.: 030-450-652366

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Felix Aigner

Adressaten:

Chirurgen, Strahlentherapeuten, Dermatologen, Hämatoonkologen, Patienten, Selbsthilfegruppen. Darüber hinaus soll sie auch Stomatherapeuten, Gesundheitsökonomen, Pflegepersonal zur Information dienen

Versorgungssektor:

- ambulant/stationär/teilstationär

- Diagnostik (Histologiegewinnung, Staging)

- Therapie (Analrand/Analkanal; Indikation der primären chirurgischen Therapie/primären Radiochemotherapie, Deviationsstoma, Strahlentherapieplanung, Rezidivsituation, Metastasen, Residualtumor)

- Nachsorge, Re-Staging nach Radiochemotherapie

- Supportivmaßnahmen

Patientenzielgruppe:

Erwachsene/Männer/Frauen; alle Stadien der Erkrankung inkl. Komorbiditäten

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

- systematische Recherche und Bewertung der Literatur

- strukturierte Konsensusfindung

- Delphi-Verfahren

Ergänzende Informationen:

Im Leitliniensekretariat