Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 071 - 013
Klassifikation S2k

Sozialpädiatrische Nachsorge extrem unreifer Frühgeborener mit einem Geburtsgewicht unter 1000 Gramm

Anmeldedatum:

15.08.2017

Geplante Fertigstellung:

30.06.2018

Gründe für die Themenwahl:

(bundesweite) Sicherung einer flächendeckenden, allgemeingültigen Nachsorgeuntersuchung Frühgeborener unter 1000 Gramm Geburtsgewicht

Zielorientierung der Leitlinie:

Praxisorientiertes Nachschlagedokument mit Handlungsempfehlungen im Sinne einer qualitätssichernden Frühgeborenen-Nachsorgeuntersuchung

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Ute Mendes

(LL-Beauftrage der DGSPJ)

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V. (DGSPJ)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Gesellschaft für Neuropädiatrie (GNP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V.Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Bundesverband "Das frühgeborene Kind" e.V.

Leitliniensekretariat:

Dr. med. Carsten Wurst

Sozialpädiatrisches Zentrum
SRH Zentralklinikum Suhl GmbH
Albert-Schweitzer-Straße 2
98527 Suhl

Tel.: +49 (3681) 35-6382

Fax.: +49 (3681) 35-6381

e-Mail senden

Koordination:

Dr. med. Carsten Wurst

Adressaten:

niedergelassene (Kinder-)Ärzte sowie Mitbehandelnde (Fachvertreter der Pädiatrie, Neuropädiatrie, Neonatologie, Psychiatrie/Psychologie, Gynäkologie, Hebammen und angrenzende Berufsgruppen)

Versorgungssektor:

ambulante, teilstationäre Prävention, Früherkennung, Diagnostik und Therapie in den Fachbereichen Pädiatrie, Neuropädiatrie, Neonatologie, Gynäkologie , Psychologie und Psychiatrie

Patientenzielgruppe:

Frühgeborene < 1000 Gramm Geburtsgewicht und ihre Eltern

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

nominaler Gruppenprozess