Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 053 - 024
Klassifikation S3

Hausärztliche Risikoberatung zur kardiovaskulären Prävention

Anmeldedatum:

09.05.2011

Geplante Fertigstellung:

30.04.2016

Gründe für die Themenwahl:

Erarbeitung von evidenzbasierten Empfehlungen für die Einschätzung des kardiovaskulären Risikos von Erwachsenen in der Hausarztpraxis; Beratung und gemeinsame Entscheidung von Patient und Arzt, hohes präventives Potenzial durch individuelle Anpassung von nichtmedikamentösen und medikamentösen Maßnahmen an die Risikokonstellation; Reduktion von Fehlversorgung

Zielorientierung der Leitlinie:

Hausärztlicher Versorugungsbereich (Verbesserung der Versorgungsqualität)

Anmelder bei der AWMF (Person):

Anja Wollny, M.Sc

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention - Deutsche Hochdruckliga e.V. (DHL)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM)Visitenkarte

Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Anja Wollny, M.Sc.

DEGAM-Geschäftsstelle Leitlinien
c/o Institut für Allgemeinmedizin
Medizinische Fakultät der Universität Rostock
Doberaner Straße 142
18055 Rostock

Tel.: 0381 / 4942-484

e-Mail senden

Koordination:

Dr. Sabine Ludt
Dr. Uwe Popert
(als Autoren)
Anja Wollny
(für DEGAM)

Adressaten:

Allgemeinärzte, hausärztliche Internisten und sonstige primärmedizinisch tätige Fachgebiete, opportunistische Untersuchungen und Beratung in anderen Versorgungssektoren

Versorgungssektor:

Hausärztlicher Versorgungsbereich

Patientenzielgruppe:

erwachsene Patienten ohne bereits stattgehabtes kardiovaskuläres Ereignis

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Modifizierter DEGAM-10-Stufenplan (zusätzlich: systematischer Leitlinienreview) und formale interdisziplinäre und multiprofessionelle Konsensusbildung unter Beteiligung eines Patientenvertreters

Ergänzende Informationen:

Verbindungen zu vorhandenen Leitlinien: "Risikoadjustierte Prävention von Herz-Keislauferkrankungen" der DGK und "Kardiovaskuläre Prävention" der Leitliniengruppe Hessen, in Zusammenarbeit mit DEGAM-Vertretern erstellt Leitlinienentwicklung in Kooperation mit der LL-Gruppe Hessen; Patientenvertreter über Verbraucherzentrale-BV Aktueller Stand zur Leitlinienentwicklung unter http://www.leitlinien.degam.de/index.php?id=29