Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 048 - 016
Klassifikation S2k

Diagnostik, Prävention und Therapie der Tuberkulose im Kindes- und Jugendalter

Anmeldedatum:

12.11.2014

Geplante Fertigstellung:

31.10.2017

Gründe für die Themenwahl:

Aktuelle epidemiologische Daten zeigten in den letzten Jahren einen Anstieg der Tuberkulose im Kindesalter. Es findet sich zudem auch in Deutschland ein Anstieg von Infektionen mit gegenüber Tuberkulose-medikamenten resistenten Erregern. In dem Zusammenhang stellt die Diagnostik und Therapie der Infektionen mit M. tuberculosis vor allem im Kindesalter eine Herausforderung dar. Vorliegende Therapieempfehlungen früherer Jahre bzgl. der Therapie, Prävention und Diagnostik von Infektionen mit M. tuberculosis im Kindesalter müssen angesichts dieser neuen Situation ergänzt und aktualisiert werden. Leitlinien für die Diagnostik und Therapie der Tuberkulose im Erwachsenenalter können nicht auf das Kindesalter übertragen werden, da hier relevante altersab-hängige Unterschiede bzgl. der Krankheitsprogression, Krankheitsmani-festation, Unterschiede in der Anwendung von diagnostischen Maß-nahmen und der Therapie bestehen. Für eine Reihe von antituberkulös wirksamen Medikamenten liegen nur unzureichende Daten bzgl. der Pharmakokinetik, Wirksamkeit und Sicherheit im Kindesalter vor. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Es sollen Leitlinien für die Diagnostik, Prävention und Therapie der Tuberkulose im Kindesalter für den deutschsprachigen Raum verfasst werden, um die adäquate Versorgung von Tb-gefährdeten oder -erkrankten Kindern und Jugendlichen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu sichern. 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Cornelia Feiterna-Sperling

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektologie (DGPI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Robert Koch-Institut (RKI)

Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes e. V. (BVÖGD)

Leitliniensekretariat:

Dr. Cornelia Feiterna-Sperling

Charité Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Pädiatrie m. S. Pneumologie u. Immunologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Tel.: +49 30 450 666527

Fax.: +49 30 450 566938

e-Mail senden

Koordination:

Dr. Folke Brinkmann

Hannover

 

Dr. Cornelia Feiterna-Sperling

Adressaten:

Pädiater, Kinder- und Erwachsenenpneumologen und Infektiologen, Allgemeinmediziner, Öffentlicher Gesundheitsdienst

Versorgungssektor:

Prävention, Diagnostik und Therapie der Tuberkulose im Kindesalter im ambulanten und stationären Bereich

Patientenzielgruppe:

Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 17 Jahren 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Literaturrecherche, Konsensuskonferenz

Ergänzende Informationen:

  • Empfehlungen zur Therapie, Chemoprävention und Chemoprophylaxe der Tuberkulose im Erwachsenen- und Kindesalter von 2012. Deutsches Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK), Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/pdf/10.1055/s-0031-1291619.pdf
  • Magdorf K et al. Tuberkulose und nicht-tuberkulöse mykobakterielle Krankheiten. In: Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie DGPI: DGPI Handbuch. Infektionen bei Kindern und Jugendlichen, 6., vollständig überarbeitete Auflage 2013, Georg Thieme-Verlag ISBN 978-3-13-144716-6

05.11.2017: Leitlinienmanuskript zur Begutachtung eingereicht, Revision noch nicht angeschlossen.