Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 043 - 025
Klassifikation S2k

Urolithiasis: Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe

Anmeldedatum:

10.10.2017

Geplante Fertigstellung:

30.09.2018

Gründe für die Themenwahl:

Ablauf der bisherigen Leitlinie (im März 2018), sowie neue wiss. Erkenntnisse zu Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe der Urolithiasis.

Zielorientierung der Leitlinie:

Definition eines Qualitätsstandards mit zielgerichteter und effektiver Nutzung diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten zur ambulanten und stationären medizinischen Versorgung von Harnsteinpatienten. Umsetzbarkeit, allgemein geforderter Qualität. Soll die praktische Umsetzbarkeit in Alltagsroutine ermöglichen.

Anmelder bei der AWMF (Person):

P.D. Dr. med. Christian Seitz

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hygiene und MikrobiologieVisitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e. V. (DGKL)Visitenkarte

Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitskreis Harnsteine der DGU (mit-federführend)

Arbeitskreis Endourologie und Steinerkrankungen der Österreichischen Gesellschaft für Urologie (mit-federführend)

Deutsche Gesellschaft für Stoßwellenlithotripsie (DGSWL)

Arbeitskreis Operative Techniken der DGU

Arbeitskreis Endourologie der DGU

Arbeitskreis Kinder-und Jugendurologie der DGU

Arbeitskreis Versorgungsforschung, Qualität und Ökonomie der Akademie der Deutschen Urologen

Arbeitskreis Laparoskopie und Robotik der DGU

Arbeitskreis Schmerztherapie der DGU

Arbeitskreis Infektiologie und Hygiene der DGU

Arbeitskreis Bildgebende Systeme der DGU

Arbeitskreis Rehabilitation der DGU

Berufsverband der Deutschen Urologen (BDU)

Urolithiasis Selbsthilfegruppe

Leitliniensekretariat:

Frau Dr. Schmidt

UroEvidence der DGU

e-Mail senden

Koordination:

P.D. Dr. med. Christian Seitz

Adressaten:

Urologen, Ärzte und Gesundheitsbedienstete die in die Behandlung von Harnsteinpatienten eingebunden sind, Patienten.

Versorgungssektor:

ambulant/stationär/teilstationär, Prävention, Früherkennung, Diagnostik, Therapie, Metaphylaxe.

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Harnsteinerkrankungen oder einem hohen Risiko für Harnsteinerkrankungen. / Kinder / Jugendliche / Erwachsene / Schwangere / ältere Personen / Männer / Frauen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literatursuche, Bildung einer Steuergruppe, Expertengruppen für einzelne Kapitel, strukturiertes Konsensverfahren mit neutraler Moderation, Interessenkonflikte werden erhoben.

Ergänzende Informationen:

Kapitel werden entsprechend neuer Evidenz überarbeitet.