Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 037 - 015
Klassifikation S2k

Sklerosierungstherapie

Anmeldedatum:

04.07.2014

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Aktualierung der bisherigen Leitlinie - Die Varikose ist eines der häufigsten Krankheitsbilder und die Sklerosierungstherapie ist eine der häufigsten Behandlungsformen sowohl für intradermale Varizen als auch für subkutane Varikose. Gerade im Bereich der Sklerosierungstherapie haben sich mit der Schaumsklerosierung zahlreiche neue Aspekte ergeben, die im Rahmen der Leitlinien auf die Evidenz überprüft werden.

Zielorientierung der Leitlinie:

Sklerosierungstherapie in der Phlebologie

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Eberhard Rabe

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Phlebologie (DGP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. (DGA)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin - Gesellschaft für operative, endovaskuläre und präventive Gefäßmedizin e.V. (DGG)Visitenkarte

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Anja Pielhau

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Eberhard Rabe

e-Mail senden

Adressaten:

Phlebologen, Dermatologen, Gefäßchirurgen, Angiologen

Versorgungssektor:

Phlebologie

Patientenzielgruppe:

Venenpatienten

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Konsensuskonferenz, Delphi-Verfahren, systematische Literaturrecherche

Ergänzende Informationen:

siehe bisherige Leitlinie