Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 033 - 051
Klassifikation S2k

Spezifischer Kreuzschmerz

Anmeldedatum:

04.01.2013

Geplante Fertigstellung:

31.10.2017

Gründe für die Themenwahl:

In den Industriestaaten zählen Kreuzschmerzen zu den mit Abstand häufigsten von der Bevölkerung angegebenen Schmerzen. Kreuzschmerzen können in nichtspezifisch und spezifisch eingeteilt werden. Im Gegensatz zum nichtspezifischen Kreuzschmerz kann man bei spezifischen Kreuzschmerz eine pathologische Struktur diagnostizieren, welche dem Kreuzschmerz zugrunde liegt. Hieraus ergeben sich unterschiedliche therapeutische Konsequenzen. Daher muss der spezifische Kreuzschmerz in Diagnostik und Therapie definiert werden. Die Empfehlungen der NVL Kreuzschmerz Leitlinie beschränken sich auf die Versorgung der Patientengruppe mit nichtspezifischem Kreuzschmerz.

Zielorientierung der Leitlinie:

Die Leitlinie spezifischer Kreuzschmerz soll Hilfen für die Versorgung von Patientinnen/Patienten mit spezifischem Kreuzschmerz - bedingt durch degenerative oder chronisch entzündliche Veränderungen der Wirbelsäule - geben.

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

PD Dr. Stefan Kroppenstedt

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie e.V. (DGNC)Visitenkarte

Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation (DGPMR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)

Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie

Berufsverband Deutscher Neurochirurgen (BDNC)

Leitliniensekretariat:

Pd Dr. Andreas Halder

Chefarzt der Klinik für operative Orthopädie
Sana Klinik Sommerfeld
Waldhausstraße 44
16766 Kremmen

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Stefan Kroppenstedt

Klinik für operative Orthopädie
Sana Klinik Sommerfeld
Waldhausstraße 44
16766 Kremmen

e-Mail senden

 

PD Dr. Andreas Halder

Chefarzt der Klinik für operative Orthopädie
Sana Klinik Sommerfeld
Waldhausstraße 44
16766 Kremmen

Adressaten:

in erster Linie Mitglieder der DGOOC, DGOU, DGU, DGNC, DGW, DGPMR, DGMM, BVOU, BDNC weiterhin alle medizinischen Berufsgruppen, die sich mit der Erkennung, Diagnostik und Behandlung von Patientinnen/Patienten mit Kreuzschmerz befassen

Versorgungssektor:

ambulant/stationär/teilstationär primärärztliche und spezialisierte Versorung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Bei der Abstimmung über die Empfehlungen wird die Konsensustechnik nominaler Gruppenprozess angewandt