Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 030 - 126
Klassifikation S1

Rehabilitation bei Störungen der Raumkognition

Anmeldedatum:

13.01.2017

Geplante Fertigstellung:

30.11.2017

Gründe für die Themenwahl:

Patienten mit Hirnschädigungen erleiden Störungen der räumlichen Orientierung und bedürfen der Behandlung

Zielorientierung der Leitlinie:

Anleitung zur Diagnostik und Therapie von Störungen räumlicher Orientierung

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Dr. Hans-Otto Karnath

Zentrum für Neurologie
Universität Tübingen
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Österreichische Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)

Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK)

Deutscher Verband der Ergotherapeuten (DVE) e.V.

Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation

Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP)

Schweizerische Gesellschaft für Neurologie

Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN)

Berufsverband ambulant-teilstationäre neurologische Rehabilitation (BV ANR)

Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V., DGPs

Leitliniensekretariat:

Ina Baumeister

Zentrum für Neurologie
Universität Tübingen
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Hans-Otto Karnath

Zentrum für Neurologie
Universität Tübingen
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen

e-Mail senden

 

Prof. Dr. J. Zihl

Adressaten:

Ergotherapeuten, Neurologen, (Neuro-)Psychologen, Physiotherapeuten, Rehabilitationsmediziner

Versorgungssektor:

Stationäre, teilstationäre und ambulante Versorgung

Patientenzielgruppe:

Hirngeschädigte Patienten mit Störungen der Raumkognition

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Die Konsensusfindung erfolgt unter Anwendung eines modifizierten Delphie-Verfahrens

Ergänzende Informationen:

Die Konsensusfindung erfolgt unter Anwendung eines modifizierten Delphi-Verfahrens.