Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 030 - 123
Klassifikation S2k

Rehabilitation von sensomotorischen Störungen

Anmeldedatum:

31.03.2017

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Wissenschaftliche Evidenz, therapeutische Relevanz, Verfügbarkeit

Zielorientierung der Leitlinie:

Evidenz-basierte neurologische Rehabilitation

Anmelder bei der AWMF (Person):

Gereon Nelles

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation e.V. (DGNR)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutscher Verband der Ergotherapeuten (DVE) e.V.

Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK)

Leitliniensekretariat:

Katja Ziegler, Sonja van Eys

Editorial Office „Leitlinien“ der DGN
c/o albertZWEI media GmbH
Oettinger Straße 25
80538 München

e-Mail senden

Koordination:

Gereon Nelles

Adressaten:

Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Versorgungssektor:

Stationäre und ambulante Rehabilitation. Frührehabilitation

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Hirnverletzungen und Hirnerkrankungen, Schwerpunkt zerebrale Gefäßerkrankungen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Repräsentative Vertreter der beteiligten Fachgruppen arbeiten an der Leitlinie. Formulierung der Empfehlungen nach formaler Konsentierung, z.B. Konsensuskonferenz. Strukturierte Konsensfindung mit neutraler Moderation, Erstellung eines Leitlinienreports.