Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 030 - 116
Klassifikation S1

Schmerzsyndrome (CRPS), komplexe regionale, Diagnostik und Therapie

Anmeldedatum:

13.10.2016

Geplante Fertigstellung:

31.01.2018

Gründe für die Themenwahl:

Es besteht eine große Verunsicherung bei der Therapie des CRPS. Eine aktuelle EBM Empfehlung ist nötig, auch wenn die Kriterien nur für eine S1 LL reichen.

Zielorientierung der Leitlinie:

Therapeutenaufklärung

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Frank Birklein

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)Visitenkarte

Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Katja Ziegler, Sonja van Eys

Editorial Office „Leitlinien der DGN“
i.A. der DGN
c/o albertZWEI media GmbH
Oettingenstraße 25
80538 München

Tel.: 089-46148629

Fax.: 089-46148625

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Frank Birklein

Neurologische Klinik
Universitätsmedizin Mainz
Langenbeckstrasse 1
55131 Mainz

Tel.: 06131-175486

e-Mail senden

Adressaten:

CRPS therapeutisch tätige Ärzte: Neurologen, Anästhesisten, Unfall- und Handchirurgen

Versorgungssektor:

Schmerzambulanzen, Schmerzkliniken, niedergelassene Ärzte, Unfallkliniken, Physio – und Ergotherapeuten. 

Patientenzielgruppe:

 Keine Patienten!

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Literaturrecherche, Delphi-Runden