Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 030 - 058
Klassifikation S2k

Radikulopathie, lumbale

Anmeldedatum:

05.09.2016

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Verbesserung der alten Leitlinie unter dem Eindruck neu gewonnener Erkenntnisse sowie Verbesserung und Vereinheitlichung der Versorgung über die Fachgrenzen hinaus (wann operativ, wann konservativ?)

Zielorientierung der Leitlinie:

Vereinheitlichung des diagnostischen und therapeutischen Vorgehens bei lumbalen Radikulopathien

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Franz X. Glocker

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie e.V. (DGNC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)Visitenkarte

Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Berufsverband deutscher Neurologen, BDN

Schweizerische Gesellschaft für Neurologie

Österreichische Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)

Leitliniensekretariat:

Sonja van Eys MA

c/o albertZWEI media GmbH
Oettingerstr. 25
80538 München

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Franz X. Glocker

Neurologische Universitätsklinik Freiburg
Neurozentrum
79105 Freiburg

e-Mail senden

Adressaten:

Operativ und konservativ tätige Ärzte in der spezialisierten Akutversorgung

Versorgungssektor:

Diagnostik und Therapie

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Rückenschmerzen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

S2k