Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 024 - 015
Klassifikation S2k

Symptomatischer Ductus arteriosus des Frühgeborenen - Diagnostik und Therapie

Anmeldedatum:

04.03.2016

Geplante Fertigstellung:

31.10.2018

Gründe für die Themenwahl:

Bedarf an evidenzbasierten Handlungsempfehlungen

Zielorientierung der Leitlinie:

Vermeidung von Über- und Untertherapie unter Berücksichtigung der aktuellen Evidenzlage.

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Christoph Bührer

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie e.V. (DGPK)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Christoph Bührer

Klinik für Neonatologie
Charité Universitätsmedizin Berlin
13344 Berlin

Tel.: 030-450 566122

Fax.: 030-450 566922

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Petra Koehne

e-Mail senden

Adressaten:

Neonatologen

Versorgungssektor:

Level-1-Perinatalzentren

Patientenzielgruppe:

Frühgeborene unter 1250 g Geburtsgewicht

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literaturrecherche Dreistufiger e-mail-basierter Delphi-Prozess

Ergänzende Informationen:

Bei der Leitlinie 023 - 014 "Persistierender Ductus arteriosus" werden Frühgeborene von den Empfehlungen ausgenommen. Die Aktualisierung der vorliegenden Leitlinie wurde im Februar 2010 begonnen. eine Delphi-Konferenz hat stattgefunden, die 2. wird vorbereitet.