Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 022 - 023
Klassifikation S2k

Prächirurgische Epilepsiediagnostik bei Kindern: Indikation, Durchführung und Ziele

Anmeldedatum:

01.10.2014

Geplante Fertigstellung:

30.11.2017

Gründe für die Themenwahl:

Optimierung der Therapie bei pharmakoresistenten Epilepsien

Zielorientierung der Leitlinie:

Standardisierte Kriterien zur Initierung und Durchführung der prächirurgischen Epilepsiediagnostik

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Regina Trollmann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Neuropädiatrie (GNP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung e.V. (DGKN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie e.V. (DGNC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Epileptologie (DGfE)

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Regina Trollmann

Universitätskinderklinik Erlangen
Abteilung für Neuropädiatrie

e-Mail senden

Koordination:

Autor:
PD Dr. Thomas Bast, Klinik für Kinder und Jugendliche, Epilepsiezentrum Kork
Ko-Autor:
Prof. Dr. Regina Trollmann, Universitäts-Kinderklinik Erlangen
PD Dr. Georgia Ramantani, Neuropädiatrie, UniversitätsKinderspital Zürich & Schweizerische Epilepsie-Klinik, Klinik Lengg, Zürich

Adressaten:

Neuropädiater, Pädiater, Neurologen

Versorgungssektor:

Klinik

Patientenzielgruppe:

Kinder und Jugendliche mit Epilepsie

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Konsensus durch formalen Gruppenprozess, Konsensuskonferenz, Delphi-Runde

Ergänzende Informationen:

Upgrade: S1-Leitlinie