Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 021 - 008
Klassifikation S3

Gallensteine, Diagnostik und Therapie

Anmeldedatum:

20.11.2012

Geplante Fertigstellung:

19.11.2017

Gründe für die Themenwahl:

Häufiges Krankheitsbild (15 - 20% der Bevölkerung), in der Folge jährlich mehr als 190.000 Cholezystektomien, hohe Kosten

Zielorientierung der Leitlinie:

Information über die angemessene medizinische Vorgehensweise bei Gallensteinerkrankungen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Priv.-Doz. Dr. med. Petra Lynen-Jansen

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

AQUA-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH

Berufsverband niedergelassener Gastroenterologen Deuschlands e. V. (bng)

Deutsche Leberhilfe

Deutsche Arbeitsgemeinschaft zum Studium der Leber (GASL e.V.)

Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie (ÖGGH)

Leitliniensekretariat:

Priv.-Doz. Dr. med. Petra Lynen-Jansen

Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten
Olivaer Platz 7
10707 Berlin

Tel.: 030 / 31 98 31 5003

Fax.: 030 / 31 98 31 5009

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Frank Lammert

Klinik für Innere Medizin II
Universitätsklinikum des Saarlandes
Gebäude 77
Kirrberger Str. 100
66421 Homburg

Tel.: 06841 / 16-23201

Fax.: 06841 / 16-23267

Adressaten:

Patienten mit Gallensteinerkrankungen

Versorgungssektor:

Ambulant und stationär

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Praktizierenden Ärztinnen und Ärzte in Deutschland, vorrangig niedergelassene und in Krankenhäusern tätige Allgemeinmediziner, Internisten und Chirurgen, Kooperationspartner in Qualitätszirkeln.

Ergänzende Informationen:

 Siehe auch Methodenreport der bisherigen Leitlinie Zeitschrift für Gastroenterologie 2007 Sep;45(9):971-1001. Evidence-Basierung: Systematische Literaturrecherche mit formalen Auswahlkriterien Für priorisierte Schlüsselempfehlungen Einstufung des Evidenzgrad der Literatur nach Oxford und Überführung in Empfehlungsgrade nach SIGN Konsensusfindung: Delphiverfahren zur Onlineabstimmung der Erstversion der Empfehlungen Revision innerhalb der AGs und durch Koordinatoren Abschließend Konsensuskonferenz