Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 017 - 078
Klassifikation S2k

Vestibuläre Funktionsstörungen

Anmeldedatum:

29.04.2016

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Die Leitlinie Vestibuläre Funktionsstörung ist für die Orientierung medizinischer Prozeduren in der fachärztlichen Diagnostik und Therapie bei Patienten mit Störungen des Gleichgewichts und ursächlichen Funktionsstörungen des vestibulären Systems angelegt.

Zielorientierung der Leitlinie:

Zur Definition der Diagnostik und konservativen, apparativen und operativen Therapie der Gleichgewichtfunktionsstörung

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. M.Westhofen (DGHNOKHC), Prof. Dr. Dr. M. Strupp (DGN)

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

KIMM e.V. Information für Morbus Menière Erkrankte

Deutsche Seniorenliga e.V.

Leitliniensekretariat:

Herr Michael Kühlmorgen

Aachen

e-Mail senden

Koordination:

Herr Professor Dr. A. Dietz

(HNO)

 

Herr Professor Dr. H.C. Diener

(DGN)

Adressaten:

Fachärzte für HNO, Neurologie und Audiologen
Weiterhin gilt die LL zur Information für Ophthalmologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Psychosomatik, Innere Medizin, prakt. Ärzte, Fachärzte für Allgemeinmedizin

Versorgungssektor:

Fachärztliche Versorgung, ambulante und stationäre Versorgungsbereiche/Sektoren, Diagnostik und Therapie 

Patientenzielgruppe:

Alle Patienten mit gestörter Wahrnehmung des Körpergleichgewichts und gestörter Empfindung für Lage, Orientierung und Bewegung im Raum, fakultativ mit begleitender Hörminderung, vegetativer Begleitsymptomatik

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

  • Formales Konsensusverfahren mit unabhängiger Moderation (AWMF-Verfahren)
  • Berücksichtigung der Versorgungsstrukturen international und in Deutschland, Priorisierung der Evidenzbelege in vorhandenen Leitlinien

Ergänzende Informationen:

Ergänzende Informationen im Leitliniensekretariat und im Forschungsportal (Konsensus_Schwindel), internationale Leitlinien als Dokumente im Forschungsportal