Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 017 - 076OL
Klassifikation S3

Larynxkarzinom: Diagnostik, Therapie und Nachsorge

Anmeldedatum:

02.09.2016

Geplante Fertigstellung:

01.09.2017

Gründe für die Themenwahl:

Das Larynxkarzinom ist die häufigste einzelne Krebsart im Kopf-Halsbereich. Zur Behandlung stehen verschiedene Modalitäten zur Verfügung, wobei bei allen der Funktionserhalt als gemeinsames Ziel im Vordergrund steht. Neben der heute bevorzugten operativen Therapie werden auch konservative, organerhaltende Verfahren (Radio-Chemotherapie) angewandt. Die Leitlinie soll beim Kehlkopfkarzinom zu einer Verbesserung der Entscheidungsfindung beitragen.

Zielorientierung der Leitlinie:

Mithilfe der Leitlinie sollen evidenzbasiert insbesondere Therapieverfahren mit dem primären Ziel des Organerhalts empfohlen werden, aber auch deren Grenzen aufgezeigt werden. Daneben sollen Therapieempfehlungen zur Behandlung der Lymphabflusswege gegeben werden. Ferne werden Konzepte der palliativen Behandlung erarbeitet. 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Markus Follmann MPH, Msc

Berlin
i.A. des Leitlinienprogramms Onkologie der AWMF, DKG und DKH

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e.V. (DGPP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO)Visitenkarte

Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW)Visitenkarte

Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Bundesverband der Kehlkopflosen und Kehlkopfoperierten e.V.

Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Friedrich Bootz

Univ. HNO-Klinik
Sigmund-Freud-Str. 25
53105 Bonn

Tel.: 0228 / 28715551

Fax.: 0228 / 28716830

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Susanne Singer

(Mainz)

 

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Friedrich Bootz

(Bonn)

Adressaten:

Ärzte, insbesondere HNO-Ärzte, Phoniater, Radioonkologen, Hämatoonkologen, Logopäden

Versorgungssektor:

Ambulant, stationär, Prävention, Früherkennung, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation 

Patientenzielgruppe:

Erwachsene Männer und Frauen mit einem Larynxkarzinom

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

S3-Leitlinie, Beauftragung eines Instituts (Absprache mit Krebsgesellschaft und AWMF) mit Literatursuche und -auswertung, als formale Konsensustechnik ist eine Konsensuskonferenz geplant.

Ergänzende Informationen:

Das Leitlinienprojekt wurde neu angemeldet, da der vorgesehene Maximalzeitraum von 5 Jahren überschritten wurde.

Förderung durch das Leitlinienprogramm Onkologie der AWMF, der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe;

weitere Informationen auch über das OL-Office

(leitlinienprogramm@krebsgesellschaft.de)