Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 084
Klassifikation S3

Die Sectio caesarea

Anmeldedatum:

26.05.2015

Geplante Fertigstellung:

30.06.2018

Gründe für die Themenwahl:

Perinatale und maternale Morbidität korreliert mit dem Geburtsmodus. Neben unter der Geburt indizierten Sectiones werden die meisten Kaiserschnittentbindungen ohne eindeutige medizinische Indikation durchgeführt. Zur Reduktion der maternalen und perinatalen Morbidität sollen Indikationen und Durchführen der elektiven Kaiserschnittgeburten geprüft werden. Aufklärung und Empfehlungen sollen evidenzbasiert zur Verfügung gestellt werden.

Zielorientierung der Leitlinie:

Evaluation evidenzbasierter Indikationen, präoperativer Aufklärung und operatives Management der Sectio caesarea.

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. M. W. Beckmann

DGGG-Leitlinienbeauftragter

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (DGPFG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V.Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutscher Hebammenverband (DHV)

Berufsverband für Frauenärzte (BVF)

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ)

AQUA-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK)

Arbeitskreis Frauengesundheit e.V.

Unabhängige Patientenberatung Nürnberg e.V.

Arbeitsgemeinschaft für Geburtshilfe und Pränatalmedizin e.V. (AGG)

Leitliniensekretariat:

DGGG-Leitliniensekretariat

Frauenklinik
Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstraße 21-23
91054 Erlangen

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Dr. h.c. F. Louwen (DGGG)
Univ.-Frauenklinik Frankfurt am Main
Prof. Dr. F. Kainer, Nürnberg (DGPM)

 

Dortmund

 

Berlin

Adressaten:

Ärzte/ÄrztInnen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Hebammen 

Versorgungssektor:

Geburtshilfe

Patientenzielgruppe:

Schwangere

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literaturbewertung und Bewertung anhand von PICO-Fragen, strukturierte Konsensfindung geplant 2 Konsensuskonferenzen, GRADE

Ergänzende Informationen:

Bei den Leitlinien-Koordinatoren