Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 052
Klassifikation S2k

Weibliche genitale Fehlbildungen

Anmeldedatum:

10.04.2014

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Turnusgemäße Überarbeitung der LL; neue Fehlbildungsklassifikation der ESGE

Zielorientierung der Leitlinie:

Darstellung des sinnvollen diagnostischen und therapeutischen Vorgehens für Patientinnen mit angeborenen Fehlbildungen des weiblichen Genitale

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. M. W. Beckmann

DGGG-Leitlinienbeauftragter

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (OEGGG)

Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG)

European Society for Gynecological Endoscopy (ESGE)

European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE)

Deutsche Gesellschaft für gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin e.V.

Arbeitsgemeinschaft für ästhetische, plastische und wiederherstellende Operationsverfahren in der Gynäkologie (AWOgyn)

Arbeitsgemeinschaft Balneologie, Physiotherapie, Rehabilitation und Akupunktur in der Frauenheilkunde e. V. der DGGG

Arbeitsgemeinschaft Frauengesundheit in der Entwicklungszusammenarbeit (FIDE AG e.V.)

Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau e.V. (ÄGGF)

Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE) e.V. der DGGG

Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) der OEGGG

Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Radiologie (AGR) der DGGG

Arbeitsgemeinschaft Immunologie in der DGGG (AGIM)

Arbeitsgemeinschaft Infektiologie und Infektimmunologie der DGGG

Arbeitsgemeinschaft für Informationsverarbeitung in Gynäkologie und Geburtshilfe (AIG)

Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie e.V.

Arbeitsgemeinschaft für materno-fetale Medizin e.V. (AGMFM)

Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht der DGGG (AGMedR)

NATUM e.V. (Naturheilkunde, Komplementärmedizin, Akupunktur und Umweltmedizin in der Frauenheilkunde)

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG e.V.)

Arbeitsgemeinschaft Schwangerschaftshochdruck / Gestose e.V.

Arbeitsgemeinschaft für Ultraschalldiagnostik in Gynäkologie und Geburtshilfe (ARGUS)

Arbeitsgemeinschaft Universitärer Reproduktionsmedizinischer Zentren (URZ)

Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB) der DGGG

Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie der DGGG

Board für Pränatal- und Geburtsmedizin

Vereinigung der Hebammenlehrer e. V. AG

Leitliniensekretariat:

DGGG-Leitliniensekretariat

Frauenklinik Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstr. 21-23
91054 Erlangen

Tel.: 09131 85 44063 oder 44060

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Peter Oppelt, MBA

Abteilung Gynäkologie & Geburtshilfe
Landes-Frauen- und Kinderklinik Linz

Adressaten:

Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Alle ärztlichen Kollegen mit möglichem beruflichen Kontakt zur Patientenzielgruppe 

Versorgungssektor:

- ambulant/stationär/teilstationär
- Diagnostik, Therapie, Nachsorge
- primärärztliche/spezialisierte Versorgung 

Patientenzielgruppe:

Frauen mit genitalen Fehlbildungen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Analyse der wissenschaftlichen Literatur sowie Empfehlungen und Publikationen verschiedener Fachgesellschaften. Verabschiedung der Empfehlungen mittels strukturiertem formalem Konsensusverfahren.

Ergänzende Informationen:

allen Arbeitsgemeinschaften der DGGG wird die Mitarbeit angeboten