Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 007
Klassifikation S2k

Die überaktive Blase (ÜAB)

Anmeldedatum:

30.06.2015

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Überarbeitung der bereits vorhandenen Leitlinie

Zielorientierung der Leitlinie:

Diagnostik und Therapie der überaktiven Blase bei Frauen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Christl Reisenauer

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB) der DGGG

Deutscher Verband für Physiotherapie / AG Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Proktologie

Schweizer Arbeitsgemeinschaft Urogynäkologie und Beckenbodenpathologie (AUG)

Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und rekonstruktive Beckenbodenchirurgie (AUB)

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Matthias W. Beckmann

Leitliniensekretariat der DGGG
Frauenklinik, Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstraße 21-23
91054 Erlangen

Tel.: 09131 / 85-44063

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Christl Reisenauer

 

PD Dr. Gert Naumann

 

Prof. Dr. Ursula Peschers

Adressaten:

Gynäkologen, Urologen, Physiotherapeuten

Versorgungssektor:

ambulanter und stationärer Versorgungsbereich

Patientenzielgruppe:

Frauen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

S2k, formale Konsensfindung (NGP) mit externer Moderation