Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 013 - 091
Klassifikation S1

Pyoderma Gangraenosum

Anmeldedatum:

01.04.2015

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Die Leitlinie soll einen Beitrag zur Qualitätssicherung in der Diagnostik und Therapie des Pyoderma gangraenosum leisten, eine Erkrankung, welche oftmals nicht adäquat diagnostiziert und therapiert wird.

Zielorientierung der Leitlinie:

Strukturiertes Vorgehen in der Diagnostik, Erarbeitung von Therapieempfehlungen  

Anmelder bei der AWMF (Person):

PD Dr. Sven Quist

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Berufsverband der Deutschen Dermatologen e.V., BVDD

Leitliniensekretariat:

PD Dr. med. Alexander Nast

Sekretariat der Kommission für Qualitätssicherung in der Dermatologie
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Campus Charité Mitte
Charitéplatz 1
10117 Berlin

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Sven Quist

Klinik für Dermatologie und Venerologie
Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
Leipziger Str. 44
39112 Magdeburg

Adressaten:

Dermatologen, Pathologen, Gastroenterologen, Chirurgen

Versorgungssektor:

Ambulant und stationär, Diagnostik und Therapie, spezialisierte fachärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene, Patienten, welche an einem Pyoderma gangraenosum leiden, Patienten mit akuten Wunden mit stark schmerhaften Ulzerationen, ggf. in Kombination mit einer entzündlichen Darmerkrankung

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Informelle Konsensfindung, da S1