Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 013 - 084
Klassifikation S1

Dermatosen bei dermaler Lymphostase

Anmeldedatum:

10.01.2013

Geplante Fertigstellung:

09.01.2018

Gründe für die Themenwahl:

Häufige differentialdiagnostische und therapeutische Fragen zum Procedere bei Triggerung/Exacerbation von Dermatosen durch dermale Lymphostase.

Zielorientierung der Leitlinie:

Notwendigkeit von Orientierungshilfen durch differenzierte Diagnose- und Behandlungspfade. Gemeinsamer Beschluss der Mitglieder der Kommission Qualitättssicherung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Hans Wilfried Jungkunz

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Lymphologie (DGL)

Leitliniensekretariat:

Kommission Qualitätssicherung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft

e-Mail senden

Koordination:

Dr. Hans Wilfried Jungkunz

Sekretariat Fachklinik Sanaderm
Löffelstelzer Straße 36
97980 Bad Mergentheim

Tel.: 07931 / 538-158

Fax.: 07931 / 538-150

 

Dr. Erich Schubert

Adressaten:

Dermatologen

Versorgungssektor:

ambulant/stationär/teilstationär/Rehabilitation

Patientenzielgruppe:

Menschen mit Dermatosen bei dermaler Lymphostase

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Nominaler Gruppenprozess

Ergänzende Informationen:

Beim Leitliniensekretariat