Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 013 - 065
Klassifikation S2k

Rosazea

Anmeldedatum:

06.10.2016

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Update der aktuell bestehenden Leitlinie

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Qualität in der Versorgung von Patienten mit Rosazea

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Markus Reinholz

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e. V. (DOG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Gesellschaft für Dermopharmazie (GD)

Bundesverband Deutscher Dermatologen, BVDD

Deutsche Rosazea-Hilfe e.V.

Schweizerische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (SGDV)

Leitliniensekretariat:

Apotheker Benjamin M. L. M. Clanner-Engelshofen, M.Sc. biochem., B.Sc. chem.

e-Mail senden

Koordination:

Markus Reinholz

Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie
Ludwig-Maximilians-Universität
Frauenlobstr. 9-11
80337 München

e-Mail senden

Adressaten:

Hautärzte, Augenärzte

Versorgungssektor:

ambulant / stationär / teilstationär, Prävention

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Rosazea

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Delphi-Verfahren