Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 013 - 028
Klassifikation S3

Therapie der Urtikaria

Anmeldedatum:

07.05.2014

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Es handelt sich hierbei um eine Aktualisierung der Leitline ‚Urtikaria, Klassifikation, Diagnostik und Therapie’, deren Gültigkeit bereits abgelaufen ist.

Zielorientierung der Leitlinie:

Orientierungshilfe für alle ärztlichen und nicht-ärztlichen Fachgruppen zu Klassifikation und Diagnostik von Urtikaria 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Bettina Wedi

Leitlinienbeauftragte der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI)

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V. (DGAKI)Visitenkarte

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI)

Schweizerische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI)

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. med. Bettina Wedi

Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

Tel.: 0511 / 532-0

Fax.: 0511-532 16-1013

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier

Dpt. of Dermatology and Allergy
Allergy Centre Charité
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Schumannstraße 20-21
D-10117 Berlin

Tel.: 030 / 450 518 135

Fax.: 030 / 450 518 919

e-Mail senden

Adressaten:

Ärzte aller Fachgruppen, insbesondere Dermatologen, Pädiater, HNO-Ärzte, Pneumologen, Allergologen, weiterhin Betroffene und Selbsthilfeorganisationen 

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Urtikaria in ambulanter und stationärer Versorgung 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Update von früherer Leitlinie, Anpassung der europäischen S3-Leitlinie an den deutschen Sprachraum; Literaturrecherche, Schwerpunkt: "Evidenz"-basierte Publikationen, Delphiverfahren und Konsensuskonferenzen; formale Konsentierung (nominaler Gruppenprozess) 

Ergänzende Informationen:

Ja, über den Koordinator (Prof. Dr. med. T. Zuberbier) 

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Die Leitlinie wird im Konsens mit weiteren Fachgesellschaften und Berufsverbänden (ÄDA, GPA) sowie Allergiker-Selbsthilfeorganisationen (DAAB) erstellt.