Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 012 - 028
Klassifikation S2e

Verletzungen der thorako-lumbalen Wirbelsäule

Anmeldedatum:

02.09.2014

Geplante Fertigstellung:

31.12.2017

Gründe für die Themenwahl:

Eine sehr häufige und folgenschwere Verletzung mit vielen verschiedenen Behandlungsoptionen, hohe Nachfrage

Zielorientierung der Leitlinie:

Information von Ärzten, Studierenden, Med. Hilfsberufen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Klaus Michael Stürmer

Leiter der Leitlinienkommission der DGU e.V.

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Klaus Michael Stürmer

Leiter der Leitlinienkommission der DGU e.V.
Direktor der Abteilung für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Universitätsmedizin Göttingen
Georg-August-Universität Göttingen
Robert-Koch-Straße 40

Tel.: 0511 / 39-22462

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Klaus Michael Stürmer, Göttingen
Prof. Dr. Andreas Halder, DGOOC, Berlin

Adressaten:

 Ärzte für Unfallchirurgie, Orthopädie, Studierende, Med. Hilfsberufe 

Versorgungssektor:

ambulant, stationär

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Literatur-Recherche, Evidenzbestimmung, Konsensuskonferenz