Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 006 - 120
Klassifikation S2k

Polytrauma bei Kindern und Jugendlichen

Anmeldedatum:

09.10.2015

Geplante Fertigstellung:

01.05.2018

Gründe für die Themenwahl:

Wichtige Ergänzung zur vorhandenen S3-Leitlinie bzgl. Polytraumaversorgung im Erwachsenenalter

Zielorientierung der Leitlinie:

Erarbeitung einer Grundlage zur interdisziplinären Zusammenarbeit  in der Erstversorgung schwerverletzter Kinder und zur Optimierung der prä- und innerklinischen Abläufe

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Peter P. Schmittenbecher

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie e.V. (DGNC)Visitenkarte

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Sektion Kindertraumatologie in der DGU e.V. (mit-federführend)

Sektion Pädiatrische Neurochirurgie der DGNC

Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kinderanästhesie der DGAI

Deutscher Berufsverband Rettungsdienst e.V. (DBRD)

Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland e.V. (BeKD)

Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren im Rettungsdienst

Leitliniensekretariat:

Dr. med. Andreas Leutner

Direktor der Kinderchirurgischen Klinik
Kinderchirurgische Klinik
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Tel.: (0231) 953-21630

Fax.: (0231) 953-21950

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Peter P. Schmittenbecher

Adressaten:

an der Polytraumaversorgung beteiligte Ärzte aller beteiligten Fachdisziplinen, Pflegepersonal, Rettungsdienst und Patienten

Versorgungssektor:

Notfallmedizin präklinisch, Notaufnahmen

Patientenzielgruppe:

schwerverletzte Kinder präklinisch und im Schockraum

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Konsensuskonferenz Februar 2016 Delphi-Konferenzen im Verlauf des Jahres 2016 Konsensuskonferenz Februar 2017

Ergänzende Informationen:

über den Leitlinienkoordinator