Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 004 - 034
Klassifikation S2k

Aortendissektion Typ B nach Stanford

Anmeldedatum:

10.11.2017

Geplante Fertigstellung:

31.12.2018

Gründe für die Themenwahl:

Eine Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie (vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie) (DGG) „Aortale Dissektion (Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Typ B-Dissektionen)“ wurde durch den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie am 10. September 2008 verabschiedet und ins Netz gestellt.
http://www.gefaesschirurgie.de/fileadmin/websites/dgg/download/LL_Aortendissektion_2011.pdf
Damals war eine Überprüfung dieser Leitlinie für September 2010 geplant und angekündigt worden. Diese Leitlinie soll nun in Zusammenarbeit mit anderen Fachgesellschaften aktualisiert, ergänzt und in Zusammenarbeit mit der AWMF publiziert werden.

Zielorientierung der Leitlinie:

Diagnostik und Therapie von Typ-B Dissektionen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Giovanni Torsello

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin - Gesellschaft für operative, endovaskuläre und präventive Gefäßmedizin e.V. (DGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. (DGA)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe

Leitliniensekretariat:

Dr. Monique Jacobs

(Geschäftsstelle DGG e.V.)

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Giovanni Torsello

Adressaten:

Gefäßmediziner, Internisten, Chirurgen, Anästhesisten und Allgemeinmediziner

Versorgungssektor:

Gefäßmedizin

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Aortendissektion Typ 2 nach Stanford

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Die Leitlinie soll auf Basis einer systematischen Literaturrecherche erstellt werden, unter Einbeziehung der Datenbanken Medline, Embase, SciSearch und Cochrane. Des Weiteren soll auf die bereits vorhandenen internationalen Leitlinien zum Thema zurückgegriffen werden. Dies sind:

- Die Leitlinien der American Heart Association (AHA) (Hiratzka et al. 2010)
- Die Leitlinien der European Society of Cardiology (ESC) zu Diagnose und Behandlung von Aortenerkrankungen (Erbel et al. 2014)
- Die klinischen Praxisleitlinien der European Society for Vascular Surgery (ESVS) zum Management der Erkrankungen der deszendierenden Aorta (Riambau et al. 2017)
- Das interdisziplinäre Experten-Konsensus-Dokument zur Typ-B-Aortendissektion von Fattori et al. (2013)

Aus den Publikationsdaten der oben genannten Dokumente ergibt sich, dass die systematische Literaturrecherche längstens bis zum Jahr 2010 zurückgreifen muss.

Ergänzende Informationen:

Projekt wurde bereits gestartet, leider die Anmeldung vergessen. Alle oben genannten Gesellschaften außer der DGT und DGAM haben bereits mit den AWMF Formulare Ihre Teilnahme bestätigt und einen Mandanten genannt. Dies zeigt das große Interesse. Die erste Sitzung ist für den 1. Dezember 2017 einberufen. Die Unterstützung der AWMF ist geplant.