Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 001 - 008
Klassifikation S1

Therapie der malignen Hyperthermie

Anmeldedatum:

17.07.2017

Geplante Fertigstellung:

28.02.2018

Gründe für die Themenwahl:

Die Maligne Hyperthermie (MH) ist eine seltene pharmakogenetische Erkrankung der Skelettmuskulatur, der ein angeborener Defekt der intrazellulären Ca2+-Regulation zugrunde liegt und die bei disponierten Patienten durch volatile Inhalationsanästhetika und das depolarisierende Muskelrelaxans Succinylcholin ausgelöst werden kann. Durch die unkontrollierte intramuskuläre Freisetzung von Ca2+-Ionen über funktionell veränderte sarkoplasmatische Ca2+-Kanäle, den Dihydropyridin-und Ryanodinrezeptoren, kann sich innerhalb kürzester Zeit eine lebensbedrohliche Stoffwechselentgleisung entwickeln, die einer schnellen und konsequenten Therapie bedarf.

Zielorientierung der Leitlinie:

Optimierung der Therapie der akuten Maligne Hyperthermie Krise

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Dipl. Sozialwirt Holger Sorgatz

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. med. Frank Wappler

Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative
Intensivmedizin
Klinikum der Universität Witten/Herdecke
Krankenhaus Köln-Merheim
Ostmerheimer Str. 200
51109 Köln

Tel.: 0049 221 89073863

Fax.: 0049 221 89073868

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Frank Wappler

Adressaten:

Klinisch tätigen Anästhesisten und Intensivmediziner

Versorgungssektor:

Klinische Anästhesie und Intensivmedizin, stationär und ambulant

Patientenzielgruppe:

Patienten, die einer Allgemeinanästhesie bedürfen oder mit volatilen Anästhetika sediert werden

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Expertenkonsens

Ergänzende Informationen:

Es gab eine nicht bei der AWMF gelistete Vorgängerversion aus 2008 (Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Leitlinie zur Therapie der Malignen Hyperthermie. Anästh Intensivmed 2008; 49: 483-488.)